Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com
030 – 261 20 06 info@spanferkel.de

 

Meine sehr verehrte Kundschaft!

Unser im Jahr 1981 errichtetes Geschäft ist in die Jahre gekommen und muss trotz seines Flairs technisch und vor allem energetisch modernisiert werden. 

Wir erneuern den gesamten Verkaufsraum, die für den gesamten Betrieb benötigte Kälteversorgung sowie die Küchentechnik. Die Sanierungsmaßnahmen werden den von uns verursachten CO²-Ausstoß um fast 50 % oder umgerechnet um fast 40 Tonnen verringern. Unser nächstes Ziel ist es noch in diesem Jahr durch weitere Maßnahmen CO² neutral zu werden.

Nach drei Wochen Umbauzeit fand die Wiedereröffnung am Montag, den 14. Mai 2018 statt. Wir freuen uns darauf, Sie in einem modernen, ansprechenden und angenehmen Ambiente wieder begrüßen zu dürfen.

Herzlichst, Ihre Familie Staroske

 

Steigerung Energieeffizienz, Nutzung von Abwärme, Einsparung von CO² durch geringeren Primärenergie-Bedarf in der Fleischerei Staroske.


Wichtige Hinweise
zur Förderung EFRE – WIR WERDEN GRÜN – Europäische Union – Investition in Ihre Zukunft – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) – Förderung aus dem Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE)

Projektbegünstigter: Fleischerei Jörg Staroske

Projektbeschreibung:

  • Förderzweck ist der Ersatz veralteter Kühl-, Licht- und Küchentechnik
  • Energieeffiziente Kältetechnik mit angeschlossener Wärmerückgewinnung
  • Energieeffiziente Wärmetechnik im Bereich des Imbisses
  • Umstellung der Küchentechnik von Strom auf Gas
  • Umstellung der Beleuchtung auf LED-Technik
  • Einbau von doppel verglasten und beschichteten Schaufenstern.

Das Vorhaben „Integriertes Konzept zur Steigerung der Energieeffizienz in der Fleischerei Staroske“ (Projektlaufzeit: 11/2017 bis 11/2018) wird im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (Förderkennzeichen 1191-B1-E).